Nachdem unsere Fußballer der 1. Herren bereits in der Vorwoche in Helstorf gewinnen konnte, gab es gegen Mecklenhorst einen weiteren Sieg. Das 2:1 war unterm Strich verdient, auch wenn das Spiel nicht immer schön anzuschauen war. Besonders in der zweiten Halbzeit gab es viele Unterbrechungen, weil die Gäste mit zahlreichen Schiedsrichterentscheidungen unzufrieden waren. In der Folge musste einer der vielen mit gelb vorbelasteten Gästespieler den Platz verlassen. Auch für den TSV gab es eine gelb-rote Karte und das Spiel wurde mit 10 gegen 10 Spieler beendet.

Chancen für beide Teams gab es vor allem in der 1. Halbzeit. Allerdings traf Oliver Opatzek erst kurz vor dem Pausenpfiff zum 1:0 Halbzeitstand, als er eine Freistoßflanke verwerten konnte. Durch ein in der Entstehung unglückliches Gegentor Mitte der 2. Halbzeit glich Mecklenhorst aus. Das letzte Wort hatte aber der TSV. Marcel Becker erlöste mit einem Schuss von der rechten Strafraumecke ins lange Eck unsere Mannschaft.
Wenn am nächsten Spieltag auch gegen Mardorf/Schneeren gewonnen wird, wäre der Klassenerhalt drei Spiele vor Saisonende schon fast gesichert…