Trotz Nebel nicht verirrt

Bordenau:  Gleich 27 Wanderfreunde fanden sich am Sonntagmorgen zur Auftaktwanderung 2017 ein. Statt der vorhergesagten Sonne gab es leider nur Nebel, aber das schmälerte nicht die gute Laune. Vom Dorfteich führte der Weg zunächst in die Feldmark,  an der Ziegelei vorbei, durch Waldwege nach Mecklenhorst. Die Wege waren durch Wildschweine ziemlich aufgewühlt, aber auch durch den Frost nicht zu weich. Bei den Bioanlagen im Gewerbegebiet wurde die Zivilisation wieder erreicht. Mit einigen Schlenkern war dann der  Neustädter Ratskeller erreicht. Gut 11 Kilometer war die Tour bis zu diesem Punkt und alle freuten sich auf das Essen. Nach dieser Erholungsphase verlief der Rückweg dann schließlich über die Apfelallee und durch den Wald nach Bordenau.

gez. Claudia Stolte