Am 9. Juni 2018 fand zum 6. Mal das traditionelle Fun-Beachvolleyballturnier auf der schönen Anlage in Bordenau statt. Schon im Vorfeld der Ausschreibung war klar, dass sich zahlreiche Teams anmelden. Das Turnier ist mittlerweile eine feste Größe im Juni, bei dem sich Teams aus der Region gern in Bordenau treffen und um den begehrten Pokal (gestiftet von Suse´s Hair Studio in Bordenau) spielen. Das schöne warme Wetter, mit Temperaturen um 30 Grad belohnte die Teilnehmer, Zuschauer und den Veranstalter. „Besser geht´s nicht !“ , resümierte die Turnierleitung unter der Leitung von Tanja König, Horst Thiel und Mathias Liecker.

Pünktlich um 12 Uhr startete die rund 3,5-stündige Gruppenphase mit 20 Teams, die sich spannende Sätze lieferten und um den Einzug in das Viertelfinale kämpften. Eine Besonderheit war in diesem Jahr, dass kein Team gesetzt wurde und die Platzierung der Teams ausschließlich durch das Losverfahren bestimmt war. So konnte es durchaus passieren, dass sich schon bekannte starke Mannschaften in den Vorrunden begegneten. Dieses Verfahren wurde auch deshalb bewußt gewählt, um den Fun-Charakter des Turniers zu betonen. Spaßig waren auch die Namen der Teams, die in  diesem Jahr wieder dabei waren. So z.B. die Teams „SK Lation“, „Gegen-gegen-Gegen“, „Just-for-Fun“, „Old Schmetterhand“ und die bekannten „Sonnengötter“.

Gegen 15:30 Uhr waren die 30 Spiele der Gruppenphase beendet und es folgte eine Pause, in der die Turnierleitung die Teams für das Viertelfinale ermittelte. Um den Spieler und Zuschauern auch optisch die Pausenzeit zu verkürzen, zeigte die Turnsparte unter der Leitung und Mitorganisatorin Jenny Löffelholz mit zwei Tanzgruppen zwei wirklich tolle Auftritte: Zu Beginn starteten die Peanuts (die jüngsten Tänzer) und anschließend die Speeddancer. Das Publikum war begeistert und spendete reichlich Applaus!

Spannende Spiele mit teilweise knappen Entscheidungen forderten auch die Schiedsrichter unter der souveränen Leitung von Sven Dechow in den Viertel- und Halbfinals heraus. Diese mussten die eine oder andere Entscheidung des Öfteren den Spielern erläutern.

Am Ende standen die Finalpartner fest: Die Sektion Totalschaden gegen die Sonnengötter.

In wirklich sehenswerten Ballwechseln haben die Lokalmatadoren aus Bordenau, die Sonnengötter, mit einem spannenden 21:18 gegen das Team Totalschaden den Pokal wiedermal nach Hause geholt. Herzlichen Glückwunsch!

Im Spiel um Platz 3 standen sich die Teams „Gegen-gegen-Gegen“ gegen „Old Schmetterhand“ gegenüber.  „Gegen-gegen-Gegen“ holte Platz 3, „Old Schmetterhand“ sicherte sich den 4. Platz.

Zu erwähnen sei noch die während des Turniers durchgeführte Spendenaktion zugunsten der Familie, deren Haus kürzlich in Bordenau den Flammen zum Opfer viel. Ganz herzlichen Dank allen Spendern!

Abschließend sei noch Dr. Horst Thiel für die tolle Turnierplanvorbereitung, Jenny Löffelholz für das Getränke- und Marketing-Management, den Tanzgruppen, den zahlreichen Helfern bei Auf-/Abbau sowie bei den Getränke-/Verpflegungsständen, den Schiedsrichtern unter der Leitung von Sven Dechow sowie der Turnierleitung mit Isabelle Kölle, Tanja König und Mathias Liecker gedankt!

Wir freuen uns auf ein schönes Turnier in 2019!