Aufgrund der aktuellen Vorschriften stellt der TSV Bordenau sein Sportprogramm ab Montag, den 02.11. bis mindestens Ende November ein. Davon betroffen sind alle Hallen- und Outdoorsportarten.

Ich möchte an dieser Stelle meinen großen Dank an alle Vorstandsmitglieder und Spartenleiter, aussprechen, die seit Mai immer wieder an neuen Nutzungs- und Hygienekonzepten für die verschiedenen Sportarten gearbeitet haben. Ebenso an die Trainer und Übungsleiter, die zum Teil neue Wege gegangen sind, um ihre Trainings- und Übungsstunden durchführen zu können.

Nun heißt es, dass wir uns alle gemeinsam und vor allem geschlossen gegen die weitere Ausbreitung der Pandemie stemmen. Dabei ist jeder einzelne gefragt, verantwortungsbewusst vorzugehen, und wenn dabei der Schutz der Mitmenschen als Maßstab dient, wird uns das auch gelingen.

Wir haben zudem die Chance, all diejenigen zu unterstützen, die auch wirtschaftlich besonders hart von dem Lockdown betroffen sind: Die zahlreichen Gastronomiebetriebe im Neustädter Land. Ich möchte daher besonders dazu aufrufen, in den kommenden Wochen die Bring- und Abholservices zu nutzen. Bei uns in Bordenau betreibt z.B. Doris Kartal mit ihrem Team seit Jahren und mit großer Leidenschaft die TSV Sportgaststätte. Nutzt das umfangreiche und leckere Angebot und unterstützt damit auch den Fortbestand dieser unverzichtbaren Einrichtung. Denn eines ist klar: Es wird auch eine Zeit nach Corona geben.

Wir vom TSV werden uns gezielt auf den Zeitpunkt vorbereiten, ab dem es gesundheitlich vertretbar und behördlich erlaubt ist, wieder Sport zu treiben. Dieser Zeitraum sollte so kurz wie möglich gehalten werden, denn Sport und Geselligkeit haben einen derart großen Einfluss auf unsere körperliche und psychische Gesundheit, dass wir gut daran tun, Menschen schnellstmöglich wieder die Möglichkeit zu geben, auch in dieser Hinsicht gut für sich zu sorgen! Bis dahin wünschen ich allen eine gute und gesunde Zeit!

Holger König (1. Vorsitzender)